Beitragsseiten

Matisse:
SCHNIPP – SCHNAPP – SCHNIPP – SCHNAPP
So wird es bei unserem Projekt auch oft klingen.
Was das wohl sein mag ?
Was hat das mit Kunst zu tun ?
Wir wollen nicht mit Pinsel und Farben malen, sondern „mit der Schere zeichnen und direkt in die Farbe hineinschneiden“, so hat es ein ganz berühmter französischer Künstler ausgedrückt. Er hat eine ganz eigene Technik von Scherenschnitten entwickelt, als er schon sehr alt und krank war, so dass er das Bett nicht mehr verlassen und sich kaum noch bewegen konnte. Wenn du Lust hast, dich auf die Spur von Henri Matisse zu begeben und ihn und seine Scherenschnittkunst kennen zu lernen, dann wirst du viel Spaß haben mit seinen Bildern. Er hat zu lebenden Dinge aus der Natur (Pflanzen,Tieren, Meer), zu Geschichten (Ikarus), zu Menschen (z.B. Die Negerin, die Seilspringerin, Der Clown) ) und auch zur Musik (Jazz) Collagen gestaltet, die mit ganz besonderen Farben und einfachen Formen aus Scherenschnittelementen zusammengestellt sind.

Wir wollen den Künstler Matisse kennenlernen, einige seiner Bilder betrachten und selber kreativ mit der Schere und viel farbigem Papier diese nachgestalten, aber auch eigene Bilder mit Scherenschnittmotiven erfinden und zu einem Gemeinschaftsbild zusammenstellen. Auf geht’s : schnipp schnapp ! 


Miro
Den Maler, seine Freunde und seinen Lebenslauf kennen lernen.
Bilder von Miro betrachten und typische Merkmale herausfinden.
Bilder von Miro nachmalen (Wasserfarbe),
Bilder mit Miro-Elementen gestalten, dazu schreiben und dichten, eine Miro-Mobile-Figur basteln.

Zeichenblock, Wasserfarbe, Tonpapier, Schere, Klebe, Transparentpapier, Draht, Biegeplüsch, Perlen u.ä. 


R. Magritte
Der belgische Künstler beschäftigte sich sehr intensiv mit philosophischem Gedankengut, so auch in seinem Bild „Blankovollmacht.
„Sichtbare Dinge können unsichtbar sein. Wenn jemand mit dem Pferd durch einen Wald reitet, dann sieht man sie zuerst und dann wieder nicht.“
Die Kinder erfahren, dass scheinbar unsichtbare Dinge doch da sind und experimentieren mit verschiedenen Motiven.

Nachdem die Kinder etwas über den Künstler erfahren haben, bauen wir eine Teilkulisse eines Waldes, experimentieren mit der Kulisse und erfahren, wie ein Wald entsteht. Dabei setzen sie sich auseinander mit den sichtbaren und unsichtbaren Dingen und setzen dies bei der Gestaltung der Blankovollmacht um.